Was ist die Kerndokumentation?

Bereits seit 1993 wird mit der Kerndokumentation der Regionalen Kooperativen Rheumazentren die Versorgungslage rheumatisch erkrankter Menschen untersucht. Im Jahresrhythmus liefert sie Daten zum Diagnosespektrum, zu den angewandten Behandlungen sowie zu Krankheitslast und Krankheitsfolgen entzündlich-rheumatischer Erkrankungen.
Deutschlandweit in rheumatologischen Schwerpunkteinrichtungen durchgeführt, hat sich die Kerndokumentation als Instrument zur Beschreibung und Analyse der medizinischen Versorgungsleistung etabliert. Zeitliche Entwicklungen der Versorgung und ihr Zusammenhang mit der gesundheitlichen Situation der Patienten lassen sich so ermitteln. Die gesammelten Daten geben Anhaltspunkte für die Versorgungsplanung und Qualitätssicherung in der Rheumatologie.

 Finanzierung

Das Projekt wird am Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ) durchgeführt und von der Arbeitsgemeinschaft der Regionalen Kooperativen Rheumazentren (AGRZ) in der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e. V. (DGRh) sowie vom Arbeitskreis korporativer Mitglieder der DGRh unterstützt.

Default avatar profile icon. Grey photo placeholder. Hand drawn, modern, woman avatar profile icon (or portrait icon). User flat avatar icon, sign, profile female symbol.

Dr. Johanna Callhoff
Studienleitung, 
Wissenschaftliche Auswertungen

Default avatar profile icon. Grey photo placeholder. Hand drawn, modern, woman avatar profile icon (or portrait icon). User flat avatar icon, sign, profile female symbol.

Dr. Katinka Albrecht
Wissenschaftliche Auswertungen

Default avatar profile icon. Grey photo placeholder. Hand drawn, modern, woman avatar profile icon (or portrait icon). User flat avatar icon, sign, profile female symbol.

Katja Thiele
Wissenschaftlerin,
Projektkoordination

Default avatar profile icon. Grey photo placeholder. Hand drawn, modern, woman avatar profile icon (or portrait icon). User flat avatar icon, sign, profile female symbol.

Nora Baer
Datenmanagement